Erfahrung, die sich auszahlt

Erfahrung

Erfahrung, die sich auszahlt:

Möchten Sie etwas über unsere Geschichte erfahren?

Dann kommen Sie mit – wir haben eine kleine Zeitreise für Sie vorbereitet.

1926 Gründung der Gebr. Wirth OHG – einem Wäschegroßhandel – durch Christian und Heinrich Wirth. Sie bauen auf einem kleinen Kurzwarenladen auf, der von der Mutter, Frau Margarethe Wirth, in den 20er Jahren in Münchberg geführt wird.

1927 Der Grundstein für das Versandgeschäft wird gelegt. Mit Wäsche-, Porzellan- und Teppichkatalogen geht das kleinste Großversandhaus Deutschlands an den Start.

1951 Nach dem Krieg nimmt Heinrich Wirth das Versandgeschäft alleine wieder auf und baut es zum Vollsortimenter aus. Damenmode gehört fortan zum festen Bestandteil des Angebots.

1961 Die Fertigung in der eigenen Kleiderfabrik eröffnet neue Wege.

In den 60er Jahren kommen immer weniger Frauen mit den üblichen Normgrößen zurecht. Bei Gebr. Wirth erkennt man diese Chance zur Spezialisierung und entwickelt mit eigenen Direktricen und eigenem Schnittkonzept eine größenspezifische Kollektion. Frau Ruth Wirth, Heinrichs Frau, präsentiert die Mode.

Die Idee von „Mode in perfekter Paßform“ ist geboren, worauf ...

1970 Der erste Katalog unter dem Namen Atelier Goldner Schnitt erscheint. Ein Kleiderkatalog mit eingeklebten Stoffmustern, der den Kundinnen für 5 Tage geliehen wird.

1972 Die Idee begeistert auch in anderen Ländern. Gründung der 1. Tochtergesellschaft in Oerlingen, Schweiz.

1978 Atelier Goldner Schnitt geht nach Österreich. Mittlerweile gibt es einen weiteren Katalog mit Kombimode, der ebenfalls 2-mal jährlich erscheint.

1987 Ein neuer Katalog mit Mänteln und Jacken komplettiert das Angebot. Eröffnung des Bekleidungsmarktes Wirth (Outlet) in der Helmbrechtser Straße in Münchberg. Holland startet als 3. Tochtergesellschaft mit einer Zweigniederlassung in Bunnik, die 1991 als Firmensitz fixiert wird.

1991 Gründung einer weiteren Tochtergesellschaft in Frankreich, Hoerdt wird Firmensitz.

1993 Grundsteinlegung des Logistikbaus am Eibenberg in Münchberg. Als einer der größten Arbeitgeber der Region investiert Klaus Wirth in die Zukunft des ehemaligen Grenzlandes. Zudem sind wir nun auch in Zellik, Belgien, mit einer Niederlassung präsent.

1995 Atelier Goldner Schnitt feiert 25-jähriges Jubiläum.

1998 Finnland, Espoo – das erste skandinavische Land präsentiert unsere Mode.

2003 Schweden, Malmö - wir expandieren weiter, mit der Eröffnung der nächsten Tochtergesellschaft.

2004 Norwegen, Grimstad - unsere Mode in perfekter Paßform ist nun in 9 europäischen Ländern zu Hause.

2006 Erster Online-Shop